ungebetene Gäste...

 

Was die Naturvölker noch tief gelebt haben:  der Mensch lebt in mehr als der bekannten 3-dimensionalen Welt und ist umgeben von Kräften, die sowohl auf den Einzelnen als auch das Kollektiv einwirken.

Für die meisten Naturvölker ist (und war) der Umgang mit "Naturgeistern/Kräften/Ahnen" eine alltägliche Selbstverständlichkeit.

Ein Heilungsvorgang war immer ein ganzheitliches Geschehen und neben Heilkräutern waren von einem kundigen Schamanen praktizierte Rituale, die eine "Austreibung" der Krankheits-/bösen Geister zum Inhalt hatten, immer ein wichtiger , ja- DER eigentlich heilende Teil einer Genesung.

Auch der aus der Bibel bekannte "Sündenbock", der beladen mit den "Sünden" des ganzen Volkes in die Wüste vertrieben wurde, belegt dieses alte Wissen der Menschheit, das aktuell so ausgedrückt werden kann:

Psycho-Hygiene ist die Grundlage für Heil-Sein.

In unserer langjährigen Praxiserfahrung konnten wir immer wieder mit Erstaunen beobachten, welch tiefgreifende Auswirkungen eine Ausleitung von "Fremdenergien" mit Methoden modernen Quantenwissens hat.

Natürlich nutzen wir bei unserer Anwendungsform keine Schafsböcke mehr...(schon aus Tierschutzgründen) - und eine Wüste haben wir hier in Neuseeland auch nicht zur Verfügung.

In einer statistischen Auswertung aus Hunderten von erfolgreichen Ausleitungen dieser sogenannten "Fremd-Entitäten" kann festgestellt werden:

Ist eine Person einmal unter Vollnarkose gesetzt worden ist die Wahrscheinlichkeit des Eindringens einer Fremdentität weitaus höher als 75%!

Die komplexe Struktur  WIE so etwas passieren kann und WAS dann mit der betreffenden Person geschieht soll an dieser Stelle nur andeutungsweise erörtert werden.  Fest steht, dass ein ansonsten stabiles Schutzschild während einer Vollnarkose (oder Ohn-macht, nomen est omen) einfach zusammenbricht.:  die "Tür ist offen..."

Unsere bisherige Theorie:  weil Narkosen überwiegend, wenn nicht ausschließlich, in Hospitälern vorgenommen werden und an diesen Orten - pardon für diese Wortwahl -  "geistern" eben verstorbene Entitäten/Seelen (?) herum - oft ohne Bewußtwerdung des eigenen physischen Ablebens.  Personen mit medialen Fähigkeiten haben das immer wieder bestätigt, selbst wenn es für die Betrachtungsweisen des orthodoxen medizinischen Apparats unergründlich bleibt.

Diese Annahme als möglich vorausgesetzt, erscheint es durchaus nicht unlogisch, dass diese (verwirrten?) "Seelen" selbstverständlich eine gute Gelegenheit nutzen, um in einen physischen Körper einzutreten - und ein schutzloser anästhesierter Leib bietet sich dafür geradezu an.

Was folgt ist klassisch und kann in nahezu allen Fällen in mehr oder minder starker Ausprägung beobachtet werden: Die ahnungslose aus der Narkose erwachte Person beginnt unter gänzlich neuen Symptomen zu leiden - physischer und auch psychischer Art - weil die fremden Entitäten ihre jeweils eigenen Resonanzen "ausleben" - sprich: ihre ungelösten Konflikte resonatorisch auf den Wirt zu übertragen (zu dramatisieren. wie wir es nennen). Mit allen unangenehmen Folgen für den "Wirt".

Es ist durchaus denkbar, dass solche Dramatisierungen nicht auf körperliche Symptome beschränkt sind, sondern sich parasitär via "Resonanzüberlagerungen" auch auf den persönlichen Lebensweg auswirken..

Es gleicht einem Wunder, dass derartige Symptome oft schon nach wenigen Wochen, manchmal nur Tagen gänzlich verschwunden sind nachdem eine Ausleitung vorgenommen wurde.

Alles nur ein Placebo-Effekt?  Wie auch immer: ein methodisches Vorgehen führt offenbar zu Resultaten.  Die eigene Meinung über das WARUM bleibt ja jedem unbenommen.

Ein weiteres großes Feld dieser Fremdbesetzungen geschieht nach unseren Auswertungen auch auf einer anderen Ebene als durch Verlust des Schutzschildes durch eine Vollnarkose:

Besuch der "Ahnen"

Unseren Auswertungen zufolge passiert es manchmal in früher Kindheit, dass wir in Phasen tiefer Verzweiflung von unseren Ahnen aufgesucht werden - in wohlwollender und unterstützender Absicht - diese jedoch dann keine Möglichkeit mehr haben, den herangewachsenen "Wirt" wieder verlassen zu können. Manchmal tummeln sich ganze Familiengruppen in einer Person - mit allen bereits besagten Nebeneffekten, vor allem wird die eigene Lebenskraft beeinträchtigt!

Im christlich geprägten Abendland führten diese bei Naturvölkern eigentlich als normal erkannten Vorgänge zu einer merkwürdigen Verteufelung und zu furchtbesessenen Exorzismus-Grausamkeiten.

Auch spezielle Meditationstechniken eignen sich offenbar dazu, die "Schutzpforte" zu öffnen und dienen als Einladung für diverse Fremdentitäten jeglicher Coloeur.  Wir hatten mehrere Fälle diesbezüglich..

In solchen Fällen kann sich der klassische Ansatz einer Psychotherapie schlicht die "Zähne ausbeissen", denn ein wirklicher Heilerfolg muss ausbleiben und als letztes Mittel kommen dann harte Drogen und eine lediglich symptomdämmende Medikation zum Einsatz.  

Was in selbstverständlicher Weise bei vielen Naturvölkern als schamanische Heilkunst praktiziert wurde, konnte von der schulmedizinischen Sicht so nicht übernommen werden - auch nicht ansatzweise. Sehr schade. Warum lernen wir nicht aus den jahrtausendalten Erfahrungen der Naturvölker und setzen diese in zeitgemäßer Weise um?

Parasitäre Belastungen bestehen nach dem Weltbild der Schulmedizin bestenfalls aus Bakterien und Mikroorganismen, doch keinesfalls wird eine energetische Wechselwirkung/Einflußnahme transpersonaler Natur in Betracht gezogen.

Ist das ein genügend wissenschaftlicher Ansatz fragt man sich?  Denn interessanterweise mehren sich auch in unserem Kulturkreis die Stimmen, die auf ähnliche außergewöhnliche Phänomene hinweisen - und es gibt dazu Tausende von Beispielen (einige sogar gut erforscht) wie: Logurgie in den Philippinen, Präkognition, Telepathie  (die unter dem Stichwort "Remote Viewing" sogar vom amerikanischen und russischen Militär erforscht und eingesetzt wird)

Dem Normalbürger werden diese Tatsachen aber vorenthalten - und höchstens auf dem Medientablett  à la "Schaut mal, wie lächerlich..."  serviert.

Nun, diese Zeilen dienen nicht dem Ziel einer philosophischen Betrachtung, sondern haben einen ganz pragmatischen Hintergrund.

Vergessene Psycho-Hygiene

Es für uns ganz normal geworden den Körper reinlich zu halten und eventuell eingedrungene Bakterien, Viren oder Pilze adäquat zu bekämpfen und allgemein hygienische Vorsorge zu betreiben. 

Was die Naturvölker noch wussten:   eine "Reinigung" auf psycho-spirituellem Gebiet als umfassende Hygiene ist weder "spinnert" noch unnormal - sie ist ganz schlicht Teil des komplexen Systems "Mensch", das mehr ist als eine rein äußere Erscheinungsform. Bitte dazu auch dieses interessante INTERVIEW anschauen

Nun - wir sind keine Schamanen eines Naturvolks. Wir praktizieren aus den Kenntnissen der modernen Quantenphysik und nutzen diese mit speziellen Verfahren, wie sie seit Jahrzehnten bereits in der Bio Balance Technologie zur Anwendung kommt.

"Energie folgt der Information und Materie folgt der Energie"

- könnte hierbei die Kurzformel heißen. Unsere Methodik ist aus quantenphysikalischem Wissen abgeleitet und verbindet sich mit den Prinzipien schamanischen Vorgehens in neuer Form.

Die prinzipielle Ausrichtung ist dabei vergleichbar mit schamanischer Vorgehensweise:

Fremd-Entitäten (in seltenen Fällen bis zu 10 in einer Person!) werden mit unserer Methode in das ihnen jeweils angemessene Spektrum/Dimension geleitet und eine nachfolgende Versiegelung verhindert zu über 90% eine "Rückkehr", die geschehen kann wenn spezifische Resonanzen installiert waren.

Eine mind. 12-monatige "Nachsorge"  in Form der Eigenfeldstabilisierung ist dringend empfohlen!

Je nach dem Grad der zuvorigen Beeinträchtigung  (Fremdentitäten sind Energie"räuber") gestalten sich die folgenden Wochen nach einer Ausleitungsmaßnahme unterschiedlich.

Manche Menschen spüren eine unmittelbare emotionale oder/und mentale Erleichterung, sehr häufig "verschwinden" physische Symptome nach kurzer Zeit - es kann aber auch sein, dass kein wesentlicher Unterschied bemerkt wird, wenn die Belastungen nur geringfügige "Dramatisierungen" auslösten.

Immer aber ist eine Art Neubeginn mit gewachsener persönlicher Stärke zu verzeichnen.*

Wie erwähnt:  dieser Ansatz wird seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert und ist seit einiger Zeit auch im Rahmen einer persönlichen Fernbehandlung via einer Fotografie (Passbild) durchführbar.

Mitglieder im BBT-Club können erwarten, dass diese Maßnahme einmalig ist, der Resonanzboden für die Rückkehr ist entzogen durch die täglich übersendeten Informationsspektren.  Sollte aber eine Vollnarkose im Nachhinein aus welchem Grund auch immer passieren, ist ein Nach-Check empfohlen.

Für unsere im deutschsprachigen Raum ansässigen Freunde und Kunden ist nun ab sofort ein Zeitkontingent bereit gestellt, das es erlaubt, pro Woche eine limitierte Anzahl von Fernbehandlungen durchzuführen (eine Warteliste wird geführt!).

Bitte buchen Sie bei Interesse auf der Service-Seite.

 

* - das wird aber sehr individuell empfunden. Es kann durchaus einige Zeit dauern, bis es realisiert wird für manche Menschen.  Derzeit befinden wir uns in sehr wechselhaften "Auf-und-Abs" z.B. der Erdfrequenzen (Schumann-Frequenzen), die für viele eine Art Dauerstreß bedeuten, dem sie nicht immer mental, emotional und auch physisch gewachsen sind. Das Wachstum persönlicher Stärke kann durch diese derzeitgen Irritationen zunächst auch zu vergrößerter "Ärgerbreitschaft", Aggression, erhöhtem Frustations-Erkennen und manch anderer Aufruhr führen.  Bitte ursachengenau beobachten  ;-)


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

English Version (short)

 

 

 

"Die Natur ist nicht nur seltsamer, als wir annehmen, sie ist auch seltsamer, als wir annehmen können."  J.B.S. Haldane

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Brief von vielen an uns:

Liebes Team,

ein grosses Dankeschön für die wundervolle Arbeit. Die Augen meines Vaters sind wieder klar, seine Energie ist höher, sein guter Humor ist zurück und seine tiefe Stille/Ruhe umgibt ihn wieder. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Ein herzliches Dankeschön an Euch.
Mit Lieben Grüssen,
Si...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wunder geschehen nicht im Gegensatz zur Natur, sondern im Gegensatz zu dem, was wir von der Natur wissen."   Augustinus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stufe 1 & Stufe 2

Falls Sie aus irgendwelchen Gründen nicht per PayPal Ihre Buchungen machen können, schreiben Sie uns bitte im Kontakt-Formular.

 

***

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Das physikalische Weltbild hat nicht Unrecht mit dem, was es behauptet, sondern nur mit dem, was es verschweigt"   C.F. von Weizäcker

 
This website was built using N.nu - try it yourself for free.